Zizi Hattab's KLE, DAR und COR

Beitrag in Zusammenarbeit mit Team KLE, DAR & COR

Bodenbewusst essen gehen

Im Herzen Zürichs gelegen, bildet das Restaurant KLE ein Paradebeispiel für modernes, bewusstes Essen. Unter der Leitung von Zineb Hattab und mit einem engagierten Team, darunter Küchenchef Alessandro Scaccia und Front House Managerin Amona Hausermann, hat sich KLE seit seiner Gründung im Jahr 2020 zu einem Vorreiter in der pflanzlichen Gastronomie entwickelt. Das Restaurant steht für eine Küche, die nicht nur geschmacklich, sondern auch ethisch überzeugt, indem es international inspirierte Gerichte anbietet, die ausschliesslich aus pflanzenbasierten, lokalen und saisonalen Zutaten bestehen.

Im Jahr 2022 erblickte dann auch das DAR mit seiner Fusionsküche das Licht der Welt. Unter gleicher Leitung, und mit Marius Kamber als Küchenchef sowie Johanna Kannenwischer im Front House, repräsentiert das DAR die nächste Evolutionsstufe bewusster und pflanzlicher Gastronomie. Mit seiner Cocktailbar unter der Leitung von Regina Bardic kann man hier nicht nur nachhaltig essen, sondern sich auch durch das breite Angebot an lokalen und veganen Cocktails probieren.

Im Jahr 2023 ergänzte das COR die Restaurantgruppe mit der Kunst spanischer Pintxos und Tapas in einer innovativen, pflanzenbasierten Variante.

Die drei Restaurants überzeugen mit einer Auswahl an Gerichten, die nicht nur durch ihren Geschmack, sondern auch durch ihre Herkunft – lokal, saisonal und pflanzenbasiert – begeistern. Das KLE, DAR und COR stehen somit für eine ethisch verantwortungsbewusste Gastronomie, die eine Fusion von diversen Kulturen und Aromen in einem modernen, pflanzenbasierten Gewand präsentiert.

Durch die enge Zusammenarbeit mit lokalen Lieferant:innen und Bauern und Bäuerinnen passen die Restaurants ihr Angebot kontinuierlich an die jeweilige Saison an und fördern gleichzeitig die regionale Landwirtschaft. Sie legen dabei besonderen Wert auf die Zusammenarbeit und Förderung von kleinen Betrieben. Ihr Bekenntnis zu Nachhaltigkeit und Frische spiegelt sich in jedem Gericht wider, das mit Sorgfalt und Respekt für die Umwelt zubereitet wird.

Darüber hinaus setzen die Restaurants auf Nachhaltigkeit Praktiken, die weit über die Küche hinausgehen. Ein faires Arbeitsklima, regelmässige Teambuilding-Events und eine starke Anti-Diskriminierungspolitik sorgen für ein positives und produktives Arbeitsumfeld. Von den Zutaten über die Auswahl an Küchen- und Restaurantausstattung, bis zu Details wie Reinigungsmitteln wird auf nachhaltige Materialien gesetzt. Die Restaurants von Zineb Hattab sind damit ein Beispiel für ein allumfassend nachhaltiges Gastronomie-Konzept.

FOKUSTHEMEN

Saisonale & Regionale Küche:
Die Leitung des KLE, DAR und COR’s legt grossen Wert auf saisonale und regionale Produkte, um die Frische der Zutaten zu gewährleisten und lokale Produzent:innen zu
unterstützen. Die Speisekarten wechseln regelmässig, um sich den saisonalen Verfügbarkeiten anzupassen und Gäst:innen ein authentisches Geschmackserlebnis zu bieten, das die Vielfalt der Region widerspiegelt.

Foodwaste / Lebensmittelverwertung:
Die Reduzierung von Lebensmittelabfall ist ein zentrales Anliegen der Restaurants. Durch sorgfältige Planung, die Verwertung von Resten (z.Bsp. Mandarinen Schalen für alkoholfreie Cocktails) und die kreative Nutzung aller Teile der Lebensmittel streben sie danach, Foodwaste auf ein Minimum zu reduzieren und einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen zu fördern.

Bio-Produkte und/oder andere nachhaltige Labels:
Die Restaurants setzen auf Bio-Produkte und solche mit nachhaltigen Labels, um die Qualität der Speisen zu erhöhen und einen positiven Beitrag zur Umwelt zu leisten. Diese Produkte stammen aus Anbau und Produktion, die strenge ökologische und ethische Standards erfüllen und unterstreichen ihr Engagement für Nachhaltigkeit.

Verwendung von frischen und gering verarbeiteten Lebensmitteln:
Fast alle verwendeten Lebensmittel im KLE, DAR und COR sind frisch und nur gering verarbeitet, um den natürlichen Geschmack und die Nährstoffe der Zutaten zu bewahren. Diese Philosophie betont die Bedeutung von Qualität und Natürlichkeit in der Küche und fördert ein gesundes Ernährungsbewusstsein.

Enge Beziehung zu regionalen Produzent:innen:
Die Restaurants pflegen enge Beziehungen zu regionalen Produzent:innen, um eine direkte Verbindung zwischen dem Bauernhof und dem Teller herzustellen. Hier legen sie besonderen Wert auf die Zusammenarbeit mit kleinen Betrieben. Diese gewählten Partnerschaften garantieren die Lieferung von frischen, qualitativ hochwertigen Zutaten und unterstützen die lokale Wirtschaft und die Gemeinschaft.

Plant Based Küche:
Die Restaurants sind spezialisiert auf 100% vegane Gerichte, die eine Vielfalt an Geschmackserlebnissen bieten, ohne dabei auf tierische Produkte zurückzugreifen. Diese Ausrichtung spiegelt die Philosophie der Restaurants wider, nachhaltige und ethisch verantwortungsvolle Ernährungsweisen zu fördern.

IHRE PRODUZENT:INNEN

  • Mas Amor

    Tostada

    Das Mas Amor sticht durch seine weibliche Führung und mexikanische Herkunft hervor, wobei die Produktion der hierher bezogenen Tostadas in der Schweiz nach Bio-Standards erfolgt. Diese Aspekte machen Mas Amor zu einem bevorzugten Lieferanten für das KLE, DAR und COR, wobei die Entscheidung für diese Zusammenarbeit deren Engagement für Vielfalt, Qualität und ökologische Verantwortung widerspiegelt.
  • Solawi Halde

    Gemüse & Obst Produzent

    Die Solawi Halde legt ihren Fokus auf eine biologisch-vegane Anbauweise und versorgt die Restaurants mit einer Auswahl an frischem Gemüse direkt aus der Region. Die Partnerschaft zwischen den Restaurants und der Solawi Halde basiert auf einer gemeinsamen Philosophie für Nachhaltigkeit und die Förderung lokaler Landwirtschaft.
  • Garibay Organic

    Gemüse - asiatische und mexikanische Spezialitäten

    Aus dem Garibay Organic werden asiatische und mexikanische Gemüsespezialitäten bezogen. Hier stehen saisonale, lokale und biologische Produkte im Vordergrund, ganz gemäss den Standards des KLE, DAR und COR.
  • Slow Grow

    Gemüsebau, Ackerbau und Kultivierung von diversen Spezialkulturen

    Slow Grow ist bekannt für seinen Einsatz von Bio- und Demeter-Richtlinien in der Gemüseproduktion, was eine natürliche Wahl für die Restaurants von Zineb Hattab darstellt. Das von Slow Grow bezogene Gemüse trägt dazu bei, das Menü mit Qualität und Geschmack zu bereichern, während gleichzeitig der Respekt vor der Natur und biodynamischen Anbaumethoden gewahrt wird.
  • Grundnahrig

    Gemüse

    Das Grundnahrig versorgt das KLE, DAR und COR mit lokalem und saisonalem Bio-Gemüse. Das Gemüse vom Grundhof wird unter biodynamischen Kriterien angebaut und ist daher besonders frisch und knackig.
  • Gebana

    Nüsse und Zitrusfrüchte

    Gebana hat es sich als Ziel gesetzt, den globalen Handel zu Gunsten von Bauernfamilien, der lokalen Wirtschaft und der Umwelt zu verändern. Durch ihren ganzheitlichen Ansatz zu Bio- und Fairtrade-Prinzipien unterstützen sie Bauern und Bäuerinnen und Produzent:innen unter gerechten Bedingungen. Sie beliefern das KLE, DAR und COR mit fair gehandelten Nüssen und Zitrusfrüchten.
  • New Roots

    Käseersatzprodukte

    New Roots steht für pflanzlichen Käseersatz, der lokal, biologisch und vegan hergestellt wird, und passt somit ideal zur Philosophie der Restaurants. Die veganen Käsealternativen von New Roots bereichern die Menüs mit kreativen und geschmackvollen Optionen, ohne Kompromisse bei ethischen Werten und Qualität eingehen.

Entdecke weitere SoToSo Restaurants!